Eine klare Angelegenheit war der Auswärtskampf für unsere Mannschaft bei der ehemaligen Zeiher-Staffel vom SV Brötzingen. Die Klasse bis 57 kg blieb diesmal auf Kirrlacher Seite unbesetzt, sodass die Brötzinger hier kampflos zu 4 Punkten kamen. Dustin Oechsler hatte sich in den Dienst der Mannschaft gestellt und diese in der Klasse bis 61 kg komplettiert, war jedoch zu schwer. Dennoch konnte Brötzingen in dieser Klasse nicht punkten, da Brötzingen keinen Aktiven in diesem Gewicht aufbieten konnte. Schultersiege für den KSV erzielten Cedric Freidel (in der 3. Minute gegen Omar Al-Wally), Johannes Axel Stadler (nach 5 Sekunden gegen Rasim Taka Aktas), Ion Cernean (auch nach 5 Sekunden gegen Nasir Koch), Leon Lohr (nach 6 Sekunden gegen Erwin Reich) und Fabian Knopf (nach 29 Sekunden gegen Nick Maier). Andras Tamas war seinem Gegenüber Edwin Eschkov technisch überlegen und kassierte beim 2:18-Sieg vier Zähler für sein Team. Recep Erdogans Gegner Anatoly Frisorger hatte die Mannschaftspunkte schon beim Wiegen dem Kirrlacher überlassen und war ihm im anschließenden Freundschaftskampf mit 7:10 unterlegen. Am Ende fiel es nicht mehr ins Gewicht, dass sich Jonas Sitzler dem Brötzinger Routnier Boris Sava nach 5 Minuten mit 1:16 geschlagen geben musste. Das Brenner-Team rangiert nun weiterhin auf Rang 4 in der Verbandsliga. In den beiden Abschlusskämpfen gegen die besser platzierten aus Weingarten (an diesem Samstag, 10.12.2022 um 20.00 Uhr in der Rheintalhalle) und in Viernheim (am Freitag, 16.12.2022) wird sich zeigen, ob noch die Vizemeisterschaft, die evtl. auch zum Aufstieg in die Oberliga berechtigen könnte, möglich ist.

Schülermannschaft unterliegt beim Tabellenführer Ladenburg-Rohrbach

In ihrem letzten Saisonkampf der Schülerrunde A des Nordbadischen Ringer-Verbandes traf unsere Schülermannschaft auf den Tabellenführer von der KG Ladenburg/Rohrbach. Wenig zu holen gab es dort bei der 0:48-Niederlage in der Ladenburger Realschulturnhalle. Lediglich Tim Ackermann ließ keinen Schultersieg seines Gegners zu. Alle anderen eingesetzten Schüler unterlagen auf Schultern, wobei die Heuser/Gottfried-Staffel drei Gewichtsklassen unbesetzt und damit auch kampflos die Punkte dem Team aus dem Rhein-Neckar-Kreis überlassen musste. Aktuell liegt das Kirrlacher Schülerteam mit 7 Punkten auf Platz 4 und dürfte am Ende im Endklassement diesen Platz halten, auch wenn andere Teams noch zwei Kämpfe zu bestreiten haben, um die Saison zu Ende zu bringen. 

 

Die nächsten Kämpfe

Sa., 10.12.2022 (Rheintalhalle Kirrlach)

KSV I – SVG Weingarten II (20.00 Uhr)

Fr., 16.12.2022

SRC Viernheim II – KSV I (20.30 Uhr Waldsporthalle, Industriestr. 38, 68519 Viernheim)

   
   
   
Lohr
   
   
   
   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 289 Gäste und keine Mitglieder online

   

Besucherzähler  

   
© KSV Kirrlach 1910