Achtung an alle Verwaltungsmitglieder !

Das neue Jahr ins angebrochen und es steht wieder viel Arbeit für die kommenden Monate an. Zur Vorbereitung wichtiger Termine ist es notwendig noch diesen Monat eine Versammlung abzuhalten.

Termin:

Ort:  Nebenzimmer im Hotel Cristall
Zeit: Dienstag, 30. Januar 2018, 19:30 Uhr

Um pünktliches und vollzähliges Erscheinen wird gebeten. Wer verhindert ist möchte bitte absagen.

 

KSV Jugend

Ab 09. Januar beginnen die Schüler wieder mit dem Training als Vorbereitung für die Bezirksmeisterschaften am Sonntag, 21. Januar in Östringen. Gerne können sich auch Knder und Jugendliche zu einem Probetraining melden, die bisher noch nichts mit dem Ringkampfsport zu tun hatten. Mädchen sind ebenfalls herzlich willkommen.

Für unsere Schülermannschaft benötigen wir noch ein paar Jungs - Jahrgang 2004 und jünger - die gerne kräftig und schwer sein dürfen - Mädchen Jahrgang 2006 und jünger, da unsere bisherigen Stammringer den Schülerbereich verlassen haben und somit in der Alterbereich der Senioren aufgestiegen sind.

Trainingszeiten

Dienstag und Donnerstag 17:45 Uhr - 19:15 Uhr (7 - 14 Jahre Trainer: Pierre Heuser, Jens Gottfried, Laura Schmitt)
Dienstag 17:00 Uhr - 17:45 Uhr (5 - 7 Jahre - Spiele und erste Griffe, Trainer: Lars Götze)
Donnerstag 16:00 Uhr - 16:45 Uhr (3 - 5 Jahre - Bewegungsspiele Trainerin: Sophia Neumann)


Erfolgreicher Start ins neue Ringerjahr

Traditionell beginnt das Ringerjahr mit den Saarland Ladies Open in Heusweiler am ersten Januarwochenende. Bei der 26. Auflage waren auch wieder 4 Ringerinnen des KSV Kirrlach unter den 159 Teilnehmerinnen aus 51 Vereinen.
Bei den Frauen bis 53kg stellten sich 5 Kontrahentinnen. Laura Schmtt gewann dabei 3 Kämpfe, durch Schultersieg, Technische Überlegenheit und gegen Jessica Lindner (Riegelsberg) mit 9:6. Punkten. Nur gegen die Vize-W...eltmeisterin und zweifache Europameisterin Eva Sauer (Schifferstadt) musste sie sich mit 6:2 Punkten geschlagen geben. Ebenfalls Silber holte sich Lisa Hambrecht bei den weiblichen Schülern bis 54 kg, die gegen die 1 Jahr ältere Viernheimerin Susan Filiz entscheidend unterlag. Annya Bejerea zeigte ihre tollen Fortschritte in der 25 kg Klasse. Im letzten Jahr noch ohne Sieg holte sie sich bei 6 Teilnehmerinnen den Bronzepokal. Sie errang 3 Schultersiege und unterlag nur der überlegenen Siegerin Eleni Zagilervi aus Korb. Gegen die spätere Zweitplatzierte Madleine Eggenberger aus der Schweiz verlor sie knapp mit 2:4 Punkten. Josefine Widmann musste diesmal in der 30 kg Klasse mit 12 Teilnehmerinnen antreten. Nach einer schnellen Schulterniederlage gegen die spätere Turniersiegerin Csilla von Os aus den Niederlanden gewann sie die folgenden beiden Kämpfe. Im kleinen Poolfinale unterlag sie dann Katharina Huber aus Urloffen nach 12.2 Führung noch entscheidend. Im Finale um Platz 5 konnte sie ihre Gegnerin aus Ückerath nach 4:2 Führung schultern. In der Schülerwertung konnten damit unsere Mädchen den 6. Platz hinter 2 Teams aus Frankreich, einem Team aus den Niederlanden, dem Bundesligisten ASV Urloffen und dem KSV Karthause vor weiteren 26 Teams belegen. Dank auch an Landestrainer Günter Laier und Laura Schmitt für die gute ringerische Betreuung während des Wettkampftages.

2018 saarland04 2

Der KSV Kirrlach wünscht allen für

das Jahr 2018

Gesundheit und Glück !

Mettnau 077

Versöhnlicher Saisonabschluss beim KSV Kirrlach

KSV Kirrlach – KSV Hemsbach 24:15

Waghäusel (PW). Mit einem Heimkampf gegen den Vorletzten KSV Hemsbach beschloss Ringer-Oberligist KSV Kirrlach die Saison. Und es wurde ein versöhnlicher Abschluss, denn die Kirrlacher kamen zu einem 24:15 Erfolg und beendeten auf Platz Sieben die Runde. Der Kampfverlauf war getrübt durch die Kampfsperre für zwei Hemsbacher Ringern, wo die Kampfleiterin Laura Ferdinand „Hautveränderungen“ feststellte und die Gäste wegen eines möglichen „Hautpilzes“ kein Attest vorlegen konnten. So kassierten für Kirrlach Jonas Sitzler und Johannes-Axel Stadler wie auch Markus Tomasovic, der ohne Gegner war, kampflose Siege.
„Trotzdem waren die sechs auf der Matte ausgetragenen Kämpfe sehenswert und die Zuschauer waren begeistert“, schwärmte Hugo Schmitteckert, Vize beim KSV über den Kampf. Mit insgesamt 76 Wertungspunkten in den sechs Kämpfen wurden die Zuschauer entschädigt: Erfolgreich beim KSV auf der Matte dann per Schultersieg Sebastian Stadler und Ion Cernean nach klarer Führung sowie Branislav Macura, der nach Rückstand einen weiteren Schultersieg feierte. Niederlagen kassierten dagegen Lukas Sitzler, Vincent und Pierre Heuser. Mit einer Punktniederlage beendete Pierre Heuser seine aktive Laufbahn. Er bleibt dem KSV Kirrlach aber als Co-Trainer der Aktiven und Jugendtrainer erhalten. Mit dem Rumänen Ion Cernaen bleibt ein Leistungsträger dem KSV erhalten, der sich nach eigenen Worten „beim KSV KIrrlach sehr wohl fühlt“ und der für die kommende Saison bereits seine Unterschrift geleistet hat.
„Wir sind mit Rang Sieben zufrieden, mit einem gesunden Benedict Metzger, der nur drei Kämpfe bestreiten konnte, wären zwei bis drei Plätze mehr möglich gewesen“, so Schmitteckert. Ob Metzger dem KSV künftig wieder zur Verfügung steht, lässt er noch offen.

IMG 2467 3 1024x565


KSV Kirrlach II – KSV Malsch 1:32

Nur einen Mannschaftszähler konnte unsere 2. Mannschaft beim letzten Verbandsligakampf gegen den Vizemeister KSV Malsch erkämpfen. Dass die Reserve des KSV ohne Punktgewinn in die Landesliga absteigt, „ist kein Beinbruch, denn da können unsere Nachwuchsringer mehr Erfahrung sammeln, in der Jugend haben wir einige gute Talente“, ist man beim KSV Kirrlach nicht bange vor der Zukunft.


Pierre Heuser beendet aktive Laufbahn

Zum Saisonabschluss gab Pierre Heuser bekannt, dass er seine aktive Ringerlaufbahn beendet. Pierre schloss sich 2006 dem KSV Kirrlach an und war seither Leistungsträger in der ersten Mannschaft es KSV Kirrlach. Er stellte sich immer in den Dienst der Mannschaft; auch in nicht gewohnten Gewichtsklassen und Stilart. Er zeigte seine Qualitäten als Freund und Mensch innerhalb und außerhalb der Mannschaft.
Pierre bleibt aber dem KSV Kirrlach erhalten. Er machte seine Trainerlizenz und fungiert schon länger als Jugendtrainer und Trainer im Bereich der Mannschaften.
Der KSV Kirrlach bedankt sich auf diesem Wege bei einem vorbildlichen Sportler für seine Leistungen. Die Techn. Leitung übergab ihm eine kleine Aufmerksamkeit zum Abschied.

IMG 2464 2 1024x784


Weihnachtsgrüße

Der KSV Kirrlach bedankt sich für die Unterstützung in aller Bereichen bei seinen Sponsoren, Helfern, Zuschauern und und und…
Wir wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

KSV Kirrlach überrascht mit 18:16 Sieg in Ziegelhausen
Mit Metzger und Brenner zu alter Stärke zurück

AC Ziegelhausen – KSV Kirrlach I 16:18
Dem KSV Kirrlach ist beim AC Ziegelhausen mit 18:16 die Revanche für die 10:25 Vorkampfniederlage gelungen.
Überrascht zeigten sich die Zuschauer auf beiden Seiten über die Aufstellung unserer Mannschaft. Ohne den verhinderten Sebastian Stadler, aber erstmals wieder mit Benedikt Metzger und Trainer Marco Brenner setzte sich der KSV nach einem spannenden Kampf durch. Metzger, der am 2. Kampftag mit einer neuerlichen Knieverletzung ausgefallen war, kam nach 36 Sekunden zu einem 15:0 Erfolg und Brenner ließ dem Ex-Kirrlacher Marco Liebgott mit 18:3 keine Chancen. Für den KSV feierten Jonas Sitzler und Ion Cernean schnelle Schultersiege, doch als Ziegelhausen zum 16:16 ausgeglichen hatten, musste Vincent Heuser für die Entscheidung sorgen, der im Abschlusskampf mit 12:9 über Axel Lehner den Sieg sicherte. Wichtig war am Ende, dass Markus Tomasovic „nur“ mit 0:1 verlor und somit die Chancen auf einen Sieg wahrte.

Kirrlach Metzger 2

Benedict Metzger mit alter Stärke zurück


KSV Ispringen – KSV Kirrlach II 40:0
Die 2. Mannschaft hatte ihren Kampf beim Verbandsligameister KSV Ispringen wegen personellen Problemen abgesagt und verlor so mit 0:40.


Jugendabteilung:

Beim 12. Peter-Rothweiler Gedächtnisturnier für Einsteiger und Neulinge unterstützten unsere Trainer Lars Götze und Pierre Heusser 10 Nachwuchsringer.
Annya Bejerea konnte zum Abschluss ihres ersten Wettkampfjahres die Gewichtsklasse bis 25 kg in der E-Jugend mit 2 Siegen gewinnen.
Zweite Plätze holten bei den Bambinis Vigo Egner (17kg), Jeva Widmann (18), Ben Götze (20) und Baris Yüksel (21). In der E-Jugend erzielte Ricardo Atallah ebenfalls einen tollen 2. Platz. Mit Bronze dekoriert wurde Tim Hoffmann und 4. Plätze belegten Taylor-Jane Rolli und Luan Würges. In der D-Jugend konnte Lukas Milvich sich auf dem 3. Rang einreihen. Schöne Erfolge zum Abschluss eines erfolgreichen Ringerjahres.

2017 erstlingsturnier berghausen

Platz 5 bei Nordbadischer Schülerendrunde

Als Sieger der Nordbadischen Schülerrunde Mitte hatten wir uns für die Endrunde in Graben-Neudorf qualifiziert. Mit dem Titelverteidiger KSC Graben-Neudorf und der KG Bruchsal/Weingarten hatten wir eine schwere Auslosung erwischt. Trotz teilweiser toller Kämpfe waren diese Teams an diesem Tag stärker und wir verloren 28:18 bzw. 28:20. Im Kampf um Platz 5 gegen die RKG Reilingen/Hockenheim war es spannend bis zur letzten Sekunde bis der 22:20 Sieg feststand. Wie eng die Teams beieinander lagen verdeutlichte das 24:24 Unentschieden des KSV Hemsbach im Finale gegen die KG Bruchsal/Weingarten, die nur aufgrund der mehr erzielten Schultersiege Sieger der Schülerendrunde wurden. Zuvor hatte Hemsbach gegen die am Ende 6. Platzierten Ringer der RKG Reilingen/Hockenhiem nur knapp mit 24:23 gewonnen und gegen die Viertplatzierte KG Rohrbach/Ladenburg ebenfalls nur Unentschieden gerungen. Erfolgreichste KSV Ringer waren:
Cedric Freidel, Nikita Iglin und Nouri Schwabenland , die alle ihre 3 Kämpfe mit der Maximalpunktzahl gewinnen konnten. Weiterhin kamen Taylor-Jane Rolli, Lasse Anders, Annya Bejerea, Noah Neumann, Josefine Widmann, Niclas Hambrecht, Daniel Gossen, Hamza Özkan, Bulut Simsek, Moritz Stork, Mark Ohlenberger und Luca Collet zum Einsatz.


Vorschau:

Nun kann die KSV-Staffel kann zuversichtlich dem Abschlusskampf am kommenden Samstag (20 Uhr-Rheintalhalle) entgegensehen, wo man gegen den Vorletzten, KSV Hemsbach, die Saison mit einem Sieg und Platz Sieben beenden möchte.
Die junge Mannschaft des KSV II wird sich im kommenden Jahr in der Landesliga wieder finden, will aber am Samstag (18:30 Uhr) gegen den Vizemeister KSV Malsch noch eine gute Figur abgeben.
Zum Rundenabschluss wird der KSV Kirrlach gibt es am letzten Kampftag gegen Hemsbach auch eine Tombolla mit tollen Preisen.


Termine:

Mittwoch, 13.12.2017
19:30 Uhr Verwaltungssitzung im Hotel Cristall

Samstag, 16.12.2017
18:30 Uhr KSV Kirrlach II – KSV Malsch
20:00 Uhr KSV Kirrlach I – KSV Hemsbach

   
   
   
Lohr
   
   
   
   
   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 21 Gäste und keine Mitglieder online

   

Besucherzähler  

   
© KSV Kirrlach 1910