Lohr
   

Sommerfest  

   

Rolf Würges Turnier  

   

Sonstiges  

   

Anmeldung  

   

Wie in der letzten Woche berichtet, konnte sich er KSV Kirrlach mit dem ehemaligen Reilinger-Hockenheimer Daniel Mächtel für das Mittelgewicht bis 80 kg verstärken, auch wenn er die große Lücke, die Ion Cernean nach dem Ende seiner Ringerlaufbahn hinterlässt wird nicht gänzlich schließen können. Dennoch wird die Verbandsligamannschaft nahezu das gleiche Gesicht wie in der letzten Saison haben, in der man den 3. Platz hinter Oberliga-Aufsteiger ASV Daxlanden und der Reserve der RKG Reilingen-Hockenheim erringen konnte. Neu in der Verbandsliga sind drei Mannschaften mit dem Absteiger aus der Oberliga, dem KSV Östringen, dem Aufsteiger KSV Ispringen und dem Rückzieher aus der 2. Bundesliga, dem SRC Viernheim, der zusammen mit dem RSC Laudenbach und dem KSV Sulzbach eine Kampfgemeinschaft, die „Falken Bergstraße“ bilden wird. Die Falken Bergstraße werden zusammen mit der RKG Reilingen-Hockenheim II die beiden Aufstiegsanwärter sein. Wie sich der ehemalige Ringerliga-Bundesligst KSV Ispringen aufstellen wird, bleibt abzuwarten. In den beiden Aufstiegskämpfen gegen den KSV Berghausen jedenfalls haben sich die Ispringer jedenfalls als sehr stark erwiesen und dürften mit gleicher Aufstellung nur schwer zu besiegen sein. 

Neuzugang Daniel Mchtel

Quelle: KSV Kirrlach 

 

Erfreulich ist auch, dass Pascal Kiefer in dieser Saison hin und wieder zur Verfügung stehen wird. Auch der Neuzugang der letzten Saison, Patrick Sauer, hat seine Zusage auch für die Saison 2024, die am 14.09.2024 beginnt gegeben. Weiter zur Verfügung stehen der junge Jakuv Winschel, Eigengewächs Moritz Stork, die den sog. „Stamm“ um die langjährig Aktiven und erfahrenen Andras Tamas, Leon Lohr, Dustin Oechsler, Lukas und Jonas Sitzler, Fabian Knopf, Recep Erdogan und Ergün Yildirim ergänzen werden. Inwieweit Cedric Freidel, auch wenn er dringend gebraucht wird, nach seinem Kreuzbandriss, den er sich übrigens im letzten Sommer beim Fußballspielen zugezogen hatte, in dieser Saison wieder zur Verfügung stehen kann, lässt sich derzeit noch nicht abschätzen. Hinter den Einsätzen von Sebastian und Johannes Axel Stadler in dieser Saison stehen noch einige Fragezeichen, da beide beruflich oft verhindert sein werden. Dennoch hofft man beim KSV Kirrlach, dass beide die Zeit zum Training und Wettkämpfen oft finden und sich in den Dienst der Mannschaft stellen werden. Hinzu kommen neben Nils Klein, der in der letzten Saison schon zum Einsatz gekommen war, weitere Nachwuchsringer, die sich aktuell oft im Training zeigen, aber noch einige Zeit benötigen werden, um Verbandsliga-Niveau erreichen zu können. 

Es liegt somit an den Trainern Pierre Heuser und Markus Tomasovic, jede Woche eine kampfstarke Mannschaft über die Waage und damit auf die Matte zu bringen. Aber vielleicht kommen doch mehr Ringerschuhe aus der Ecke und sind dort während dieser Saison 2024 doch nicht so oft abgestellt. 

Es bleiben ja immer noch über 3 Monate, um die Mannschaft für die Punkerunde der Verbandsliga 2024 vorzubereiten. Die Saison startet am Samstag, 14.09.2024, mit einem Auswärtskampf beim SV 98 Brötzingen. 

Terminvorschau

15./16.06.2024   Sommerfest (Tauziehen am Sa., 15.06.2024)

05.07.2024     Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

07.09.2024     Bürgerfest der ARGE Kirrlacher Vereine

14.09.2024     1. Saisonkampf: SV 98 Brötzingen – KSV Kirrlach

28.09.2024     Vereinsausflug

   
© KSV Kirrlach 1910