Sommerfest  

   

Rolf Würges Turnier  

   

Sonstiges  

   

Anmeldung  

   

Einen bis zur letzten Sekunde spannenden Mannschaftskampf erlebten die Zuschauer am letzten Samstag in der Rheintalhalle beim 18:17-Heimerfolg des KSV Kirrlach gegen die Reserve des 2. Bundesligisten vom SRC Viernheim. Erst im letzten Kampf fiel die Entscheidung, als Lukas Sitzler zwar mit 6:14 nach Punkten unterlegen war, aber durch diese Punktniederlage den Sieg gegen die Hessen sicherstellen konnte. Nach dem Wiegen führte das Brenner/Heuser-Team bereits 4:0, da Viernheim gegen Kirrlachs Besten Ion Cernean keinen Gegner stellte. Ernüchterung dann zu Beginn des Kampfes, als Kirrlachs Neuzugang Pascal Kiefer dem jungen Nils Gerber im klassischen Stil mit 3:9 klar unterlegen war und auch Ergün Yildirim gegen Viernheims Timo Schmitt einmal am Boden den Kampf im Stand nicht mehr aufnehmen durfte, da Viernheims Schmitt den Kirrlacher achtmal in die gefährliche Lage stellen konnte. Anschließend überraschte Moritz Stork seinen Gegner gleich zu Beginn des Kampfes und ließ ihn nicht mehr los bis der Gast nach 55 Sekunden auf beiden Schultern lag. Eine starke Leistung lieferte Johannes Stadler bei seinem 2:0-Erfolg gegen den erfahrenen Sascha Niebler ab. Dabei ging Stadler keine Gefahr ein und spielte seine körperliche Überlegenheit gegen Viernheims Coach aus. Den 14:6-Pausenstand stellte Andras Tamas nach einer sehenswerten Schleuder her aus der es für seinen Kontrahenten kein Entrinnen mehr gab. Nach der Pause sicherte Dustin Oechsler mit einem Schultersieg schon zumindest einmal ein Unentschieden indem er den KSV auf 18:6 in Führung brachte. Dann aber gab es zwei klare Niederlagen für Recep Erdogan (Schulterniederlage) und Leon Lohr (0:16 gegen den erfahrenen Marco Schmitt), sodass Viernheim bis 14:18 aufschließen konnte. Im letzten Kampf zwischen Lukas Sitzler und Viernheims David Jung blieb es bis zum Schluss spannend. Bei der 6:14-Niederlage konnte sich Sitzler sogar einmal aus der gefährlichen Lage befreien. Zum Ende des Kampfes hin agierte er aber sicherer, machte sich an seinem Gegner fest und ließ so bis zum Kampfende nichts mehr zu, sodass der zahlreiche Kirrlacher Anhang einen knappen 18:17-Erfolg bejubeln konnte. Nach diesem Sieg belegt die Kirrlacher Mannschaft Platz 3 der Verbandsliga mit 11:5 Punkten hinter dem ASV Daxlanden (14:2) und der RKG Reilingen-Hockenheim II (13:3).  

04112023 Johannes Stadler

Quelle: KSV Kirrlach

 

04112023 Lukas Sitzler

Quelle: KSV Kirrlach

 

Schülerteam mit 32:11-Heimerfolg gegen Viernheim-Ziegelhausen

Nachdem unsere Schülermannschaft schon beim Auswärtskampf in Viernheim mit 24:23 erfolgreich war, bestätigte das Heuser/Gottfried-Team diesen Sieg mit einem klaren 32:11-Heimerfolg am letzten Samstag gegen die neu gegründete Kampfgemeinschaft Viernheim/Ziegelhausen. Schon nach dem Wiegen stand es 12:0 für Kirrlach, da der Gast geben Leo Ullrich, Mikka Heiler und Lio Noel Lewin Hambsch jeweils keinen Gegner stellen konnte. Auf Schultern gewannen die Kirrlacher Juno Egner, Tim Ackermann, Maximilian Gerlach, Nero Egner und Noah Neumann. Timo Scholl und Mats Born waren entscheidend unterlegen, während David Winschel nach 4 Minuten 0:14 unterlegen war. Damit belegt unsere Schülermannschaft mit 8:6 Punkten aktuell den 3. Tabellenplatz hinter dem KSC Graben-Neudorf (12:0) und dem ASV Bruchsal (10:2).

Vorschau

An diesem Samstag, 11.11.2023, 20.00 Uhr ist die Brenner/Heuser-Staffel beim wiedererstarkten SV 98 Brötzingen in der kleinen SV 98-Halle in Pforzheim zu Gast. Der SV 98 Brötzingen ist das eigentliche Überraschungsteam der Verbandsliga. Letztes Jahr noch auf dem letzten Platz mit keinem einziger Sieg und in dieser Saison mischt die ehemalige Zeiher-Staffel an der Tabellenspitze mit. Zurückzuführen ist das auf die vielen Neuzugänge der Brötzinger. Aber auf der KSV Kirrlach hat zwei Neuzugänge in dieser Saison, sodass auch wenn dem KSV im Heimkampf gegen Brötzingen ein Sieg gelang, es durchaus spannende werden dürfte beim Auswärtskampf in Brötzingen. Kampfbeginn ist um 20.00 Uhr in der SV 98 Ringerhalle an der Wildbader Straße 38.

Die Schülermannschaft ist an diesem Wochenende kampfrei.

 
Termine

Sa., 11.11.2023 (SV 98 Ringerhalle, Wildbader Str. 38, Pforzheim)

20.00 Uhr SV 98 Brötzingen – KSV

Vorschau

Sa., 18.11.2023 (Rheintalhalle)

19.00 Uhr KSV-Schüler – KSC Graben-Neudorf

20.00 Uhr KSV – KSV Hemsbach

   
© KSV Kirrlach 1910